1. Jenatec Artikel


 

Jonathan Dinkler auf Platz 2 beim „53. Großer Preis der Kulmbacher Brauerei“
 
„Auf nach Kulmbach“ hieß es heute für die Sportler des  JENATEC THÜRINGEN Teams. 50 Runden, jede 5. Runde Wertung und zusätzliche Prämiensprints standen verteilt auf 65 Kilometern Renndistanz auf dem Plan.
 
Das Rennen startete gleich mit mehreren Attacken. Nach 10 Runden stand die 2. Wertung an, in der Robert Krause den 2. Platz machte. Jonathan Dinkler und Sven Forberger nutzten die Gunst der Stunde und fuhren nach dem Wertungssprint weg. Es entstand eine Gruppe, die die nächsten Runden die Wertungen unter einander ausmachte.
 
3 Runden vor Schluss attackierte Jonathan nochmals aus der Gruppe heraus. Es gelang ihm im Alleingang ins Ziel zu kommen und entschied die Schlusswertung für sich. Hinter ihm nahm derweil das Hauptfeld ordentlich Fahrt auf und konnte die Ausreißer Gruppe 500m vor dem Zielstrich stellen. Konrad Gessner sprintete an allen vorbei und gewann den Zielsprint aus dem Hauptfeldfeld.
 
„Das Ergebnis des heutigen Rennens ist der Wahnsinn“.
 
Es gewinnt Martin Bubal (Team Ratisborna), vor Jonathan Dinkler ( JENATEC THÜRINGEN) und Friedrich Meingast (Team Falk PANTERA-Marin)
Des Weiteren kamen die JENATEC THÜRINGEN Sportler Konrad Geßner auf 6, Sven Forberger auf 8 und Robert Krause auf Platz 12.
 
Ein sehr schönes Ergebnis, zumal das Team die heutige Teamwertung  gewann und sich über viele Präsente der Kulmbacher Brauerei freuen durfte.

 

Mit herzlichen Grüssen aus Gera/Thüringen, dem grünen Herzen Deutschland's
Best regards from Gera/Thüringen, the green heart of germany

Martin Brand
Management
Team Jenatec Thüringen

 

Unsere Homepage verwendet Cookies. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen zur Datenschutzerklärung. ich bin damit einverstanden!